Erkenne deine Essenz und du wirst deinem Ende beiwohnen, ohne zu enden!“ (Laotse)

Was macht mich wirklich aus? – Die eigene Essenz leben

Worum geht es:

Weil das Leben endlich ist, ist es so kostbar. Endlichkeit begegnet uns nicht erst am Lebensende, sondern bei vielen Veränderungen im Laufe des Lebens. Immer wieder endet bzw. „stirbt“ etwas (z.B. eine Beziehung, eine vertraute Umgebung oder eine haltgebende Gewissheit), um das Entstehen von etwas Neuem zu ermöglichen. Dabei können die (unbewusste) Angst vor der Endlichkeit und das Bedürfnis nach Kontinuität und Beständigkeit uns an Dingen oder Situationen festhalten lassen, die überholt und „reif“ sind, losgelassen zu werden. Die Angst vor dem Ende verhindert die Erneuerung des Lebens. Dabei bedeutet Tod nicht das Ende der Existenz.

Für wen ist das Seminar:

Das Seminar richtet sich an alle, die den Wunsch verspüren, bewusster, freier und entschiedener zu leben.

Tod und Auferstehung“ als Metapher für persönliche Weiterentwicklung bedeutet: Was muss ich loslassen, um (wieder) ganz ich selbst zu sein?

In diesem Seminar hast Du die Gelegenheit, bewusst zu erkennen, was es für Dich loszulassen gilt, damit Du Dein Leben leben kannst.

Wir freuen uns auf Dich!

Was Menschen sagen, die unsere Arbeit erlebt haben:

Danach habe ich mehr Leichtigkeit und Freude gespürt! Konnte mich auf die schönen Dinge des Lebens fokussieren. Fühlte mich befreit und bestärkt und war einfach offen für Neues.“

Ich wusste auf einmal, was wirklich wichtig ist in meinem Leben und konnte mich so neu ausrichten.“

Ich hatte endlich wieder das Gefühlt, das Ruder meines Lebens selbst in der Hand zu halten.“

Was Du konkret aus dem Seminar mitnimmst:

  • Gefühle der Überlastung loswerden und wieder freudig den Dingen im Leben nachgehen, die Dir guttun.
  • Entlastung bei psychosomatischen Problemen, weil Deine Selbstheilungskräfte unterstützt werden.
  • In Gemeinschaft Erfahrungen des Loslassens und des Neubeginns erleben.
  • Freiheit und Selbstbestimmung wieder mit Freude und Leichtigkeit im Leben verbinden.
  • Unterstützung auch nach dem Seminar, damit Du nachhaltig deinen Weg gehen kannst.

Thematische Übersicht:

  • Auseinandersetzung mit der persönlichen Haltung und den Erfahrungen zum Thema „Tod und Auferstehung“ als Metapher für Veränderung und stimmige persönliche Entwicklung im Leben

  • Entdecken von Hindernissen, die das Loslassen von Altem und das befreite Gehen des nächsten Schrittes hin zum Neuen verhindern.

  • Arbeit mit Ressourcen, um sich auf angemessene Weise mit den Hindernissen auseinanderzusetzen. Im freiwilligen (empfehlenswerten) Rahmenprogramm werden hier unter anderem tiefgehende schamanische Rituale von Dr. Sven Kremp angeboten.

  • Tod und Auferstehung als Ritual zum bewussten erleben beider Phasen: Tod als Ablösung und Auferstehung als Neubeginn.

  • Der Neuanfang: Was schaffe ich alleine, wo brauche ich (für eine Weile) Unterstützung.

Seminarleitung (voraussichtlich):

Martin Klas und Katharina Huber

Daniel Schwanekamp

Dr. Sven Kremp

Seminar – Beginn: 02.04.2023 um 15 Uhr. Anmeldung zum Seminar und Zimmerbezug ab 14 Uhr. Wir bitten um absolute Pünktlichkeit!

Ende: 09.04.2023 nach dem Mittagessen ca. 14 Uhr (Die Zimmer müssen bis 14 Uhr geräumt werden.).

Kosten für das Seminar: Der Frühbucher-Rabatt von 999 Euro gilt bis 30. November 2022 und bis 15. Januar 2023 kostet es 1050 Euro, danach 1120 Euro pro Person.

Enthalten sind die Teilnahme am Seminar „Tod und Auferstehung“, sowie die die Angebote des Rahmenprogramm und ein Besuch in der Sauna (weitere Besuche sind gegen Aufpreis möglich).

Seminarhotel: Das Seminar findet im Seminarhotel Kunze-Hof statt: Kunze-Hof, Deichstraße 16, 26937 Stadland, Telefonnummer 04734 9280, Kunze-Hof – Der Kunze-Hof.

Die Buchung wird bitte persönlich über das Seminarhotel abgewickelt.

Kosten für die Unterkunft: Für 7 Nächte incl. Vollverpflegung betragen im EZ 770 Euro oder im DZ 630 Euro (bitte selber dort nachfragen, weil die Preise bestimmt noch angepasst werden)

Die Anreise ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln und per PKW möglich. Die Gäste, die per Bahn anreisen werden gebeten sich vorab persönlich um den Transport vom Bahnhof zum Hotel zu kümmern. In Absprache kann ein gemeinsamer Transport organisiert werden.

Zeitraum: Die Seminarzeiten sind täglich von 10-13 und 15-18/19:00 Uhr. Täglich wird ein Rahmenprogramm (am Morgen Yoga und /oder Meditation sowie am Abend schamanische Rituale oder Sauna …) angeboten. Am Donnerstag- und am Samstagabend finden gemeinsame Abendveranstaltungen statt. Nehmt Euch also für diese Abende nichts Festes vor!

Anmeldung: Anmeldeunterlagen bitte an unsere Adresse per Post oder eingescannt an stressbefreit@gmail.com Betreff: Seminar „Tod und Auferstehung“ senden.

Corona-Auflagen: Momentan gilt für das Seminarhaus die 2 G + Regel. Über Änderungen werden wir Dich informieren.